Anfrage

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

top

Sicherheitstipps von HFE SIcherheitstechnik aus Oberösterreich

Gelegenheit macht Einbrecher

Diese abgewandelte Redensart hat nicht an Bedeutung verloren. Gerade im städtischen Bereich ereignen sich viele Wohnungseinbrüche, vor denen man sich unter Berücksichtigung einfacher Sicherheitstipps leicht schützen kann. Achten Sie auch darauf, dass Sie es einem Einbrecher nicht unnötig leicht machen. Denn oft ist es die Nachlässigkeit der Bewohner, die den Tätern Tür und Tor öffnet.

Sicherheitsmaßnahmen gegen ungebetene Gäste

Bedenken Sie, dass Einbrecher den Weg des geringsten Widerstandes suchen. Sicherheitsmaßnahmen sind abschreckende Hürden.


  • Stellen Sie sich bei Ihren Nachbarn vor.
  • Informieren Sie sich gegenseitig, wenn Sie längere Zeit nicht zu Hause sind.
  • Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus leben:
    Öffnen Sie nicht einfach die Tür, wenn jemand an der Gegensprechanlage läutet.
    Geben Sie keine Auskünfte über die An- und Abwesenheitszeiten Ihrer Nachbarn.
  • Fragen Sie fremde Personen, wen sie suchen oder was sie im Haus wollen.
  • Gehen Sie ungewöhnlichen Geräuschen auf den Grund.

Legen Sie ein Eigentumsverzeichnis an

In einem Eigentumsverzeichnis sind alle Wertsachen und Dokumente aufgelistet – das hilft der Polizei bei ihrer Ermittlungsarbeit. Zusätzlich ist ein aktuell gehaltenes Verzeichnis ein Beleg für die Versicherung und beschleunigt die Abwicklung der Schadensmeldung. Das Eigentumsverzeichnis sollte nie zu Hause aufbewahrt werden.

>>>Eigentumsverzeichnis downloaden (PDF 890kB)

Wenn Sie länger nicht zu Hause sind:

  • Hinterlassen Sie am Anrufbeantworter keine Informationen über die Dauer Ihrer Abwesenheit und Ihren Aufenthaltsort. Am besten schalten Sie ihn einfach ab.
  • Kommunizieren Sie Ihre Abwesenheit nicht via Social Networks.
  • Haus oder Wohnung sollten bewohnt erscheinen. Bitten Sie Freunde oder Nachbarn, den Postkasten zu leeren, Werbesendungen von der Tür zu entfernen und abends hin und wieder vorbeizuschauen (z. B. um die Blumen zu gießen).
  • Vereinbaren Sie einen Nachsende- oder Unterbrechungsauftrag für Abos.
  • Sorgen Sie im Winter für Schneeräumung.
  • Deponieren Sie Wertgegenstände in einem Bankschließfach.

Wenn es doch passiert ist:

  • Verständigen Sie sofort die Polizei.
  • Berühren Sie nichts, und räumen Sie nichts weg, bis die Polizei eingetroffen ist.
  • Beschreiben Sie bei der Aufnahme durch die Polizei die gestohlenen Gegenstände möglichst genau, um den Fahndungserfolg zu erhöhen.
  • Verständigen Sie den Schlüsseldienst, um Türen abzusichern und Zylinder auszutauschen.
  • Machen Sie Fotos vom entstandenen Schaden.
  • Mit der Anzeigebestätigung melden Sie den Schaden bei Ihrer Versicherung.